zurück zur Liste
TRACING ROADS ACROSS ein Projekt von WORKCENTER OF JERZY GROTOWSKI AND THOMAS RICHARDS

15. April 2003 - 14. April 2006

“Tracing Roads Across”
April 2003 – April 2006

Performancekunst, künstlerisches Knowhow und kreative Zeugenschaft,
auf der Reise durch die Wiege Europas
Ein Dreijahres-Projekt zu aktiver Kultur, interkulturellen Beziehungen und völkerverbindenden Resourcen

Idee von

“Workcenter of Jerzy Grotowski und Thomas Richards”
Thomas Richards, Künstlerischer Leiter
Mario Biagini, Künstlerischer Mitarbeiter

und

“Theater des Augenblicks”
Wien, Österreich
Gülsen Gürses, Künstlerische Leiterin

Künstlerische Umsetzung durch
“Workcenter of Jerzy Grotowski und Thomas Richards”

Das "Hauptwerk" wird ausgerichtet von:
“Fondazione Pontedera Teatro”
Pontedera, Italien
Roberto Bacci, Künstlerischer Leiter

Mit der Unterstützung des EU-Programms „Kultur 2000“

Projekt Organisation und Ideenmitgestaltung: Theater des Augenblicks – Wien, Österreich

Mitorganisatoren: Fondazione Pontedera Teatro – Pontedera, Italien
Centre Dramatique National de Normandie – Comédie de Caen – Caen, Frankreich
Public Agency for Culture, Tourism and Development of Heraklion City (Stadtverwaltung von Heraklion) – Kreta, Griechenland
University of Cyprus – Nicosia, Zypern
“For a New Bulgarian University” Foundation – Sophia, Bulgaria

Partner: Moscow Theatre "School of Dramatic Art" of Anatoli vasiliev, Moscow (Russland)
Turkish National Theatre, Istanbul-Ankara (Türkei)
Theatre National Tunisien - Ministere de la Jeunesse et des Loisirs, Tunis (Tunesien)
A.C.C.A.A.N - L'Atelier Cinema de Normandie, Caen (Frankreich)
IMEC - Institut memoires de l'edition contemporaine, Paris-Caen (Frankreich)
The Centre for Studies on Jerzy Grotowski's Work and the Cultural and Theatrical Research, Wroclaw (Polen)
Kent University, Canterbury (Großbritanien)
National Theater Center, Sofia (Bulgarien)
University of Perugia, Perugia (Italien)
University of Bologna, Bologna (Italien)
University of Paris VIII, Paris (Frankreich)
University of Nice/Sofia Antipolis, Nice (Frankreich)
University of Vienna, Wien (Österreich)
Associazione Grotowski, Pontedera (Italien)
"Group de recherche Spettacle vivant et sciences de l'homme" at the Maison des sciences de l'homme, Paris (Frankreich)
Omma Theatre, Kreta (Griechenland)
Studium Teatralne, Warschau (Polen)
Polnisches Institut, Wien (Österreich)
Groups for Human Encounter, Naxxar (Malta)
Malta Council for Culture and the Art, Ministry of Education, Floriana (Malta)
xHCA - Questioning Human Creativity as Acting, Naxxar (Malta)
Thetre Studies Programme of the Mediterranean Institute, University of Malta, Msida (Malta)
Italiensches Kulturinstitut Wien (Österreich)

http://www.tracingroadsacross.net


Tracing Roads Across stellt eine Vision dar, die die fortwährende kreative Entwicklung des Workcenter of Jerzy Grotowski and Thomas Richards während der nächsten drei Jahre verkörpern wird. Das Projekt, das von April 2003 bis April 2006 dauern wird, wird vom EU-Programm „Kultur 2000“ unterstützt und wird durch das Netzwerk von kulturellen VermittlerInnen aus sechs verschiedenen Ländern ermöglicht. Gülsen Gürses, künstlerische Leiterin des Theater des Augenblicks, Wien, Österreich, ist Organisatorin des Projekts. Die Fondazione Pontedera Teatro steht unter den MitorganisatorInnenen im Vordergrund. Dessen künstlerischer Leiter Roberto Bacci und dessen stellvertretende künstlerische Leiterin wurden von Jerzy Grotowski eingeladen, was zur Gründung des Workcenters im Jahre 1986 führte.


„Tracing Roads Across“ sowie die praktische Recherche des Workcenter richtet die Aufmerksamkeit des künstlerischen Teams regelmäßig auf eine große Anzahl an jungen Theatergruppen, Performance-KünstlerInnen und StudentInnen zu, und gibt dem Team auch die Möglichkeit, über Themen zu sprechen, die mit kreativer Analyse von TheaterexpertInnen und StudentInnen in Zusammenhang stehen. Das Projekt wird auch ein Umfeld schaffen, in dem die Arbeiten und kreativen Prozesse von jungen KünstlerInnen und StudentInnen vom Blickpunkt der Performance-Kunst aus analysiert werden kann. Ein drei Jahre reisender, kultureller Dialog wird zwischen ausgewählten Theatergruppen, Organisationen und kulturellen TeilnehmerInnen aus elf Nationen gefördert; dabei werden ein Netzwerk der Unterstützung und künstlerische Verbindungen geschaffen, die ein Ausgangspunkt für die zukünftigen künstlerischen Beziehungen sein können. Die teilnehmenden individuellen KünstlerInnen, Theatergruppen und Intellektuellen werden verschiedene Ebenen und Phasen erforschen, um die praktischen Aspekte des Gesamtprojektes hervorzuheben. „Tracing Roads Across“ schafft ebenso eine Möglichkeit für nicht-Professionelle und Theaterliebhaber, mit der künstlerischen Forschung und den darstellenden Werken des Workcenter of Jerzy Grotowski and Thomas Richards in Kontakt zu treten.

Während des ersten Jahres von Tracing Roads Across wird das Workcenter in Italien, Österreich, der Türkei, Bulgarien, Polen und Russland tätig sein.

Die Mitwirkenden des Workcenterteams sind: Thomas Richards (USA), Mario Biagini (Italien), Souphiène Amiar (Algerien), Gey Pin Ang (Singapur), Cécile Berthe (Belgien), Marie De Clerck (Belgien), Francesc Torrent Gironella (Spanien), Geneviève Miella Lavigne (Canada), Elisa Poggelli (Italien), Johanna Porkola (Finnland), Pei Hwee Tan (Singapur), Jorn Riegels Wimpel (Norwegen).


"Regarding this communication sole responsibility lies with the author and the European Commission is not responsible for any use that may be made of the information contained herein."




>   Termin mailen
-
>   Karten reservieren
-